126 BIS

Fiat 126 BIS

“ Die Wasserratte! “

 

Eigentlich wollte ich keinen “ BIS “ da wassergekühlt und ich bis dato ausschließlich luftgekühlte 126 er hatte.

Nun hat es sich aber ergeben, dass ich relativ günstig einen BIS kaufen konnte. Beschrieben wurde er recht gut, es sollten lediglich ein “paar Bleche “ eingeschweißt werden und die Bremse gemacht werden.

Tatsächlich zeigte sich aber ein erheblicher Mehraufwand an Arbeiten als beschrieben! Die bereits eingeschweißten Bleche waren “amateurhaft reingepfuscht “ der Boden müsste eigentlich kompl. ersetzt werden, beide Achsschenkel sind total ausgeschlagen, Spurstangenköpfe defekt, usw.

 Das wurde alles in der Beschreibung nicht erwähnt. Leider habe ich mich auf die Aussagen verlassen und ohne Besichtigung gekauft!

Wichtig war mir das der Motor und alles was mit der Wasserkühlung zusammenhäng, problemlos funktioniert.

Das ist wenigstens der Fall. Somit also (fast) nur Blecharbeiten!

 

 

Und so ist er geworden!

 

05.05 (20)g
07.06 (4)

14.05.2016 - TÜV ohne Mängel bestanden!

Beginn der Arbeiten 14.03.2016

Abschluss mit TÜV 14.05.2016

Arbeitsstunden über die zwei Monate verteilt : 60 Stunden

 

La Bestia bianca | Geschichte | Die weiße Bestie | Der Aufbau | Der TÜV | Fiat 126 | Restauration | La Bestia II | La Bestia III | Faltverdeck | 126 BIS | Instandsetzung BIS | Bosmal | Schlafanhänger | Technik | Werkstatt | Link's | Zulassung | Kontakt | Impressum |